Und dann ist da doch mehr

Plötzlich sitze ich hier
und schreibe
habe Zeit zum Denken
Raum zum Fühlen
und merke
da ist doch mehr.

Plötzlich fühlt es sich an
als würde jemand
die Zeit aufblasen
in einen Ballon
der sich nie füllt.

Ich spüre
die Weite
die Fülle
die Leere.

Plötzlich ist Zeit da.

Zwischen all dem
Getümmel
Gemümmel
Herumgerümmel
ist Zeit.

Zwischen all den
Sorgen
Besorgungen
Entsorgungen
ist Zeit.

Zwischen all den
Vorbereitungen
Zubereitungen
Aufbereitungen
ist Zeit.

Und so sitze ich hier
und warte
auf nichts
und erwarte
nichts
von dieser geschenkten Zeit
die einfach so
immer mal wieder
länger dauert
als sie das müsste.

, ,

Mehr zu lesen…

Das Stickeralbum
Früher bei meiner Oma gab es diese Hefte, die für "Frauen in …
So fad, oh so fad
Es war an einem Montagnachmittag. Mir war fad. So fad. Natürlich hätte …
Dieser Gedankenzug
"Passagiere mit der Fahrt nach Denklandia bitte einsteigen. Letzter Aufruf! Zerdenkende, sorgende, …
Beschreibend beschrieben
Wenn ich schreibe, weiß ich oft noch nicht, was der nächste Satz …