Weichtiere

Übers Weichsein
Weichwerden
haben wir gesprochen
habe ich gelauscht
habe ich nachgefragt,
nachgedacht.

Übers Weichsein
und Weichwerden.

Darüber,
dass Weichsein
Nachgeben
Anpassen
Hineinfühlen
Hinschauen
Biegsam
Schmiegsam
ist.

Und mehr sein kann.

Darüber,
dass Weichsein
auch
zu sehr nachgeben
zu sehr anpassen
zu sehr fühlen und schauen
zu sehr biegsam, schmiegsam
werden kann.

Und ich fühl mich
dem Ersteren näher.

Wünsch mir mehr
Weichheit
die hinschaut
die erlaubt
die sich zeigt
die Formen annimmt
die sich verdünnt
mit dem, was da ist.

Ich fühl mich
der Unsicherheit
der Weichheit nahe.

Fühl mich
der Beweglichkeit
der Hin- und Hergerissenheit
dem Schmerz
der Fülle
der Weite
der Plastizität
der Weichheit
nahe.

Kann man zu weich sein?
Verweichlichen
Weichen
Ausweichen
Aufweichen
Weichen stellen.

Irgendwie
sind wir auch
Weichtiere
ohne Schale.

Weichtiere
passen sich an
passen überall hinein
und Panzerschale bleibt
halt hart.


, ,

Mehr zu lesen…

Das Stickeralbum
Früher bei meiner Oma gab es diese Hefte, die für "Frauen in …
So fad, oh so fad
Es war an einem Montagnachmittag. Mir war fad. So fad. Natürlich hätte …
Dieser Gedankenzug
"Passagiere mit der Fahrt nach Denklandia bitte einsteigen. Letzter Aufruf! Zerdenkende, sorgende, …
Beschreibend beschrieben
Wenn ich schreibe, weiß ich oft noch nicht, was der nächste Satz …