Verliebt in die Idee

Liebe Idee,

ich bin verliebt in dich. In dein Erscheinen, deine Gegenwart, den Schein, der dich umgibt, in dein Sein, das ich nicht greifen kann.

Ich habe dich im Kopf, jeden Tag. Ich bin verliebt in deine Leichtigkeit, deine scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten, deinen Mut und deine Art und Weise, das Leben zu verändern.

Ich bin verliebt in dich, Idee. In dich in der Vergangenheit, in dich im Moment und in dich in dem, was kommen mag. Was ich damit meine?

Ich bin verliebt in das, was in mir geblieben ist, von der Zeit, die war. Dieser Hauch an Erinnerungen, Gefühlen und Träumen. Dieser feine Schatten, der durch die Zeiten fliegt und mich immer noch so sehr berührt. Idee, das bist du. Die Idee von dieser Zeit.

Ich bin verliebt in dich im Moment, im Jetzt, Idee. Ich bewundere deine Stärke, meine Gedanken zu verändern, mich auf eine Sache zu fokussieren, zu freuen und durch dich darauf hin zu arbeiten. Ich freue mich immer, wenn du mich besuchst und bei mir bleibst. Ich bin so dankbar, wenn du dich mich aussuchst und verweilst, mich veränderst, wieder gehst und etwas in mir hinterlässt.

Ich bin verliebt in dich, liebe Idee, in der Zukunft. Ich bin verliebt in die Idee der Idee, in den Schein deiner selbst. Darin, was aus dir entstehen könnte. Verliebt in die sanfte Unsicherheit, die dich umgibt. In die Freiheit, die du für mich bedeutest. Verliebt in die Kraft, die du mir dadurch schenkst, dass es dich geben wird, gibt und gegeben hat.

Liebe Idee, ich bin verliebt in dich. Könnte stundenlang über dich nachdenken, dein Sein verstehen, dein Wesen begreifen zu versuchen.

Liebe Idee, ich bin dankbar, dass es dich gibt. Dass du mir immer wieder aufzeigst, wie es auch gehen könnte. Mein Zweifeln annimmst und mich abholst. Dass du mir Vertrauen in mich selbst schenkst, in die Menschen und das, was kommen wird.

Denn dich wird es immer geben.

Kommentar verfassen