Lösungsorientierungsmeister:innen

Es gibt da eine Ausrichtung, eine Orientierung – eine, die ich besonders schön finde. Und zudem äußerst praktisch. Es ist die Lösungsorientierung. Der Kompass, der sich in Richtung Lösung statt Problem ausrichtet. Die Landkarte, die die vielen kleinen Wege auf der Reise zur Lösung anzeigt. Und es gibt Meister:innen in dieser Disziplin.

Denn manche Menschen haben diese Fähigkeit, dass sie immer eine Lösung parat haben. Manche von ihnen wissen einfach viel, andere haben schon viel ausprobiert und wieder andere aus ihren Fehlern gelernt. Und meist sind es diese Eigenschaften zusammen, vereint mit einer Prise Mut.

Ich finde es immer wieder sehr erstaunlich und bewundernswert, wenn ich mich mit einem Problem an so einen Menschen wende – und der Lösungsorientierungsmodus sogleich aktiviert wird.

Was ich dabei beobachte, ist eine sehr lebenspraktische Sache: Wenn es zu einem Problem, zu einer schier unlösbaren Situation, zu einem nicht ersichtlichen Ausweg nach vielem Hin und Her plötzlich eine Lösung gibt, merke ich, dass viele Wege ans Ziel führen. Wenns beim ersten Versuch nicht klappt, dann kommen die Lösungsorientierungsmeister:innen auf eine andere Idee und anstatt aufzugeben, setzen sie eines oben drauf, drehen an einer anderen Schraube, gehen ein paar Schritte zurück und schauen sich die Sache aus einer anderen Seite an oder lassen das Problem noch ein bisschen weiter wachsen, um es dann zu verstehen und zu beseitigen. Und so, wie dieser Satz kein Ende zu nehmen schien, so geben auch Lösungsorientierungsmeister:innen nicht auf und machen weiter – bis die Lösung gefunden ist.

Ich finde es nicht nur praktisch, sondern auch sehr schön zu sehen, dass es so oft so viele Wege gibt, die uns ans Lösungsziel bringen. Dass diese Wege unterschiedlich begangen und die Lösungen unterschiedlich aussehen, das dürfte klar sein.

Wie ich zu so einem Text komme? Weil ich mich lange geplagt habe mit einem (technischen) Problem und ganz entzückt war, meinem liebsten Lösungsorientierungsmeister zuzuschauen, wie er dieses mit Leichtigkeit zu lösen schien.

Das ist ein Textlein für all die Lösungsorientierungsmeister:innen, die mir mit ihrem Durchhaltevermögen und ihrer Kreativität schon auf manchem Lösungsweg Gesellschaft geleistet haben. Und es ist eine Ode ans Helfenlassen und daran, diese Wege gemeinsam zu gehen. Denn wahrscheinlich ist jede:r von uns in irgendeinem Gebiet Lösungorientierungsmeister:in.

Kommentar verfassen